Gedicht zur Liege der Nation

(Nimm das. Günter Grass.)

Im Sommer, heiß begehrtes Möbelstück
Von Handtüchern zumeist bedeckt.

Wie eine Falle, in die man hineintappt
Die Liege der Nation ist aufgeklappt.

Objekt der Begierde, für alle mit Namen und Rang
Sinnbild für die Deutschen, im Urlaubsdrang.

Wir stehen nicht mehr stramm
und schon lange nicht mehr aufrecht.

Europa liegt darnieder, in West und Ost
auf Plastik gewordenem Lattenrost.

Doch die Hoffnung stirbt nicht
ist das Boot auch voll
Einen Platz an der Sonne
Den finden sie alle toll.

Die Liege der Nation, Platz zum relaxen
Fern von Terror und bösen Achsen.

Doch, mein Deutschland, gibt acht
man hörte es schon,
hergestellt wird sie wohl
für schmalen Billiglohn.

Kein Aufschrei deswegen
Entspannung bis zum Tod.

Auf der Liege der Nation
Ein deutsches Sonderangebot.

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>